Okziptallappenepilepsien

Okziptallappenepilepsien

Beitragvon Admina » 4. Jun 2008, 15:31

.
Epilepsien aus den verschiedenen Gehirnlappen

Frontallappenepilepsie (Stirn), Parietallappenepilepsie (Scheitel), Okziptallappenepilepsie (Hinterhaupt) und Temporallappenepilepsie (Schläfe) sind keine Epilepsieformen, sondern sagt, dass Anfälle aus einem der Bereiche kommen. Das sind dann die fokalen und sekundär-generalisierten Anfälle.

Wenn sich die überregte Gehirnregion auf das ganze Gehirn ausbreitet, wird das "sekundär-generalisierter Anfall" genannt. Also wenn von einem einfach-fokalen Anfall (Aura) in einen Grand mal übergeht. Schlimmstenfalls kann der gar nicht mehr aufhören, was ein "Status epilepticus" ist. (Siehe in dieser Rubrik.)
Bild
Bei den Anfällen aus dem Okziptallappen wird hauptsächlich das Sehen gestört oder beeinträchtigt: dass der Bereich, den man normalerweise sehen kann, teilweise oder halbseitig nicht möglich ist, teilweise dass der Betroffene vorübergehend blind wird oder sehr schwer sieht. Auch dass Funken, Blitze, Lichterscheinungen gesehen oder dass etwas zu groß, zu klein, zu weit oder zu nahe gesehen wird. Es kann auch gesehen werden, dass sie eine Gestalt verändert wäre, bunte, abwechselnde, verzerrte oder kleinere Bildfolgen wie in einem Film; seltener ist, dass der Betroffene sich selber sieht. Anfälle, bei denen die Augen oder/und der Kopf bewegt wird, die Augenlider flattern, Augen geschlossen werden oder die Augen oder der ganze Körper wird wie bei einem Pendel hin und her bewegt, kommen aus dem Okziptallappen.
Admina
Forum Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.2008
Geschlecht:

Zurück zu "Okziptallappenepilepsie"



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron